Union-Buster Stölting Care Gelsenkirchen erneut vor Arbeitsgericht unterlegen

Union-Buster Stölting Care Gelsenkirchen
erneut vor Arbeitsgericht unterlegen

IG BAU gewinnt Klage gegen Hausverbot

erneut gewann die IG BAU ein Verfahren gegen Stölting Care vor dem Arbeitsgericht Gelsenkirchen, dies­mal gegen ein aus­ge­spro­chens Hausverbot gegen Gewerkschaftssekretäre und “wei­te­re” ver­tre­ter der IG BAU.

Zum Artikel bei der IG BAU

Union-Busting bei Stölting Care

Union-Busting bei Stölting Care 

Informationsflugblatt der IG BAU für die KollegInnen bei Stölting

Informationsflugblatt der IG BAU für die KollegInnen bei Stölting

Die Stölting Services Group in der Emscher-Lippe Region versucht seit einiger Zeit aktiv, die zuständige Gewerkschaft IG BAU aus dem Betrieb zu drängen. So zahlt das Unternehmen Kopfprämien von 50,- Euro für einen nachgewiesen Gewerkschaftsaustritt und erteilte der zuständigen Gewerkschaft IG BAU Hausverbot. Das Hausverbot wurde am 25.2.2016 ausgesprochen.

Das Unternehmen will damit wohl eine Betriebsratsgründung von Mitgliedern der IG BAU verhindern.

Die Gewerkschaft geht dagegen rechtlich vor.

Der Termin des Eilverfahrens ist am 9.3.2016 um 13:45 Uhr beim Arbeitsgericht Gelsenkirchen (45886 Gelsenkirchen, Bochumer Str. 86) Saal 307.

Zeigen wir durch unsere Solidarität mit den KollegInnen am 9.3.2016 den Gewerkschaftsbekämpfern, was wir von solch einem Vorgehen halten!