Veranstaltung Mobbing von Betriebsräten und engagierten Beschäftigten

Mobbing von Betriebsräten und   

BR-Mobbing Veranstaltung 20.4.2017 in Oberhausen

Das Veranstaltungsflugblatt zum Download

engagierten Beschäftigten

Wie können wir uns dagegen wehren?

Hintergründe, Erfahrungsberichte
und anschließende Diskussion
mit Gerhard Klas, Cordula Becker und Helmut Schmitt

Am 20. April 2017 um 18:00 Uhr
Fabrik K14, Lothringer Straße 64, 46045 Oberhausen

Nicht nur in Oberhausen macht der Möbelkonzern XXXL seit einiger Zeit negative Schlagzeilen. Mit seinen Methoden, „zu teure“ oder „renitente“ Beschäftigte und Betriebsräte los zu werden, nutzt XXXL rücksichtslos und unter Umgehung gesetzlicher und tariflicher Vorschriften seine Machtposition aus.

Ein Einzelfall ist das nicht. Vielmehr greifen immer mehr Unternehmen jeglicher Art und Größe auf solche Methoden zurück. Seit etwa fünfzehn Jahren breitet sich die systematische Bekämpfung von Betriebsräten und engagierten Gewerkschafter/innen auch in Deutschland zunehmend aus. Unterstützung garantiert ihnen ein Netzwerk aus Denkfabriken, Anwaltskanzleien, Unternehmensberatungen und Detekteien.

Wie können wir uns gegen fragwürdige Abmahnungen, haltlose Kündigungen, Bossing und Mobbing zur Wehr setzen?

Gerhard Klas von Work-Watch (Köln) stellt die von Günter Wallraff mitgegründete Organisation vor, umreißt die Problematik „Union Busting“ und vermittelt Erfahrungen aus konkreten Fällen. Cordula Becker, Ex-Betriebsrätin von Ikea und Helmut Schmitt, Betriebsrat von Nora Systems, beide Mitglied im Mannheimer Komitee „Solidarität gegen Betriebsratsmobbing“, berichten aus eigener Erfahrung und stellen ihre Solidaritätsarbeit vor.

Wir freuen uns auf diesen Abend und laden Sie / Dich herzlich zur Teilnahme ein!

Eine Veranstaltung des Rosa-Luxemburg Club Oberhausen in Kooperation mit (Stand 28.03.2017):

Akuwill, IG BAU MEO, Arbeit und Leben Oberhausen und NGG Region Ruhrgebiet